Komm heute spontan im FoodBuzz Store vorbei,
probiere die herzhaften Snacks von PaPicante
und gib Dein ehrliches Feedback

Welches Produkt?

PaPicante ist der neue herzhafte Snackriegel in internationalen Geschmacksrichtungen

Wo muss ich hin?

In den FoodBuzz Store in der Rosenthaler Strasse 66, 10119 Berlin.

Wann?

heute, 2.10. ab 12.00-18.00 Uhr.

  • Verpasse kein Event von FoodBuzzde
  • Bekomme exklusive Einladungen zu FoodTastings

 

FoodBuzzer werden / FoodletterErfahre mehr über FoodBuzzde

Hier erfährst Du mehr über FoodBuzz

Mit dem Thema Essen setzen wir uns alle auseinander. Ob wir nun gerne leidenschaftlich selber kochen und experimentierfreudig sind oder die Nahrungsaufnahme als notwendiges Übel betrachten. Essen ist in aller Munde. Das Spektrum reicht hier von innovativen Produkten bis hin zu Omas Küche 2.0

Wer macht FoodBuzz 

Christine Arnoldt und Stefan Kny haben FoodBuzz ins Leben gerufen. Gemeinsam verlegten die Beiden von 2010 bis  2014 das Printprodukt “Gastrorant” mit einer Auflage von 25.000 Exemplaren.  Die monatlich erscheinende Zeitung beschäftigte sich inhaltlich mit den Themen: Essen, Trinken, Genuss und Lebensstil.

Christine Arnoldt ist die gelebte Empathie von den Beiden und hat ein Händchen, die richtigen Menschen an einen Tisch zu bringen. Mit ihrem Gespür und Geschick versteht sie es, Trends zu erkennen und entwickelt völlig neue Konzepte. Sie war u.a. im Business-TV bei den Bavaria Filmstudios in München tätig.

Stefan Kny ist seit 2008 freier Fotograf mit den Schwerpunkten:  Event- und Konferenzfotografie. Die Leidenschaft zur Fotografie entdeckte er bereits mit 16 Jahren und baute diese während seines BWL Studiums aus.

2014 starteten die Beiden das Online-Magazin Gründermetropole Berlin, hier werden StartupThemen und Gründer portraitiert. In einer FoodKategorie wurden bisher über 150  FoodStartups vorgestellt. So ist FoodBuzz entstanden.

Neue Produkte

Das schmackhafteste Produkt ist wertlos, wenn es keiner wahrnimmt. Mit FoodBuzz leisten wir einen Beitrag, die Gründer und Ideengeber mit ihren einzigartigen Produkten kennenzulernen. Wir erzählen Euch ihre Geschichte.

Motivation und Grundstein

Christine und Stefan lieben Essen rund um die Uhr. Die beste Voraussetzung um sich auch beruflich mit dem Thema auseinander zu setzen. So der Start 2010!
Mit der monatlich gedruckten Zeitung Gastrorant verlegten wir vier Jahre lang eine Gastronomiezeitung. Der niedersächsischen Stadt müde, gingen wir 2013 nach Berlin. Als Fotograf widmete Stefan sich der Gründerszene. Anfangs als FotoBlog gestartet, merkten wir, dass die Themen so interessant sind, dass wir sie auch anderen erzählen möchten. Wir bauten das Portal Gründermetropole Berlin auf.

 

Expertise

Christine besuchte 2017 den StreetFoodMarket in Berlin und kam vollkommen begeistert wieder. „Die Leute, die Community, die Produkte! Stefan! Lass und doch alle auf Gründermetropole in einer Kategorie Food vorstellen!“ Gesagt, getan, heute hat Christine über 150 FoodStartup-Interviews geführt und veröffentlicht.

Warum FoodBuzz

In vielen Gesprächen stellten wir immer wieder fest, dass sich zwar die FoodStartups untereinander kennen, wohl aber die Brücke zum Endverbraucher komplett fehlt(mal abgesehen von Promotion und Messeauftritten). Durch die Reizüberflutung und vielen Angebote in der Gesellschaft nimmt der Kunde vieles nicht wahr und deshalb starten wir FoodBuzz, um die FoodStartups mit den Endverbrauchern zusammen zu bringen.

Fragen über Fragen

Was sind aktuelle FoodTrends, welche FoodProdukte gibt es auf dem Markt und wer steckt dahinter? Wer hatte die Idee und wie ist sie überhaupt entstanden? Gab es das Produkt so vorher noch nicht? Wir fragen für Euch die FoodStartups.

Hier kannst du einmalig einen Betrag spenden

Du willst uns monatlich mit einem Betrag unterstützen?

Ein Laden für FoodStartups

Fast allen Foodstartups fehlt es an Kontakt zu Endverbrauchern und attraktiven Ladenflächen.

Um jungen Startups in der Foodszene die Chance zu geben sich am Markt zu etablieren haben wir, Christine und Stefan, von www.foodbuzz.de  den FoodCampus in Berlin Mitte, nähe Rosenthaler Platz/Alexander Platz angemietet.

In unserem Store in Berlin Mitte werden FoodStartups für den Endverbraucher erlebbar. Dort können die Produkte probiert, kommentiert, bewertet und natürlich gekauft werden.
An diesem Standort kann sich jedes FoodStartup risikolos präsentieren und Erfahrung für den Proof of Concept sammeln.

Ausgedacht haben sich das Yvonne und Oliver Friedrich, Christine Arnoldt und Stefan Kny. Yvonne und Oliver Friedrich bringen 20 Jahre Erfahrung im Bereich Food und Franchising mit. Christine Arnoldt und Stefan Kny haben dank mehr als 150 FoodStartup-Interviews  ein Gespür für Trends und Märkte. Davor haben sie ein hochwertiges informatives Magazin für Essen, Trinken, Genuss und Lebensstil verlegt.

Gemeinsam soll ein Ort zum Erleben, Austauschen und Geniessen geschaffen werden.

Was bieten wir den FoodStartups:
– 3 Monate ( Oktober – Dezember 2018) in unserem Store in Berlin Mitte
– Verkaufspreis wird von den FoodStartups vergeben, wir nehmen eine Provision in Höhe von 20%
– Wir kümmern uns um Miete, Personal, Nebenkosten und Promotion
– mediale Reichweite
– Netzwerk und Kontakte zu Großhandel, Handel, Hotellerie und Gastronomie
– Durchführung von Events mit FoodStartup-Produkten z.b (Talk & Taste, Talk & Race)
– Bloggerevents
– Foodparty mit FoodStartup-Produkten bei Gratisverkostung muss der Besucher ein Feedbackbogen ausfüllen.
– Boxen für Privat und Firmenkunden mit den spannenden FoodStartup-Produkten.

Was bieten wir dem Kunden?
Neue FoodStartup Produkte kennenlernen. Viele Produkte sind erklärungswürdig oder erfordern Verkostung und Promotion, diese übernehmen wir. Die Produkte des Startups sind eng verbunden mit den Gründerpersönlichkeiten und Ihren Visionen dahinter. Jetzt geht es darum diese auch zu erleben.

Für Deine Spende bekommst Du bei uns im Laden eine Überraschung als Dankeschön.

Mit Euch möchte ich die Vielfalt des Lebens teilen. Es macht mir Spass und ich sehe es als meine Aufgabe an, die richtigen Menschen mit den passenden Produkten zusammen zu bringen. Wenn es nach mir ginge, würde ich den ganzen Tag Geschenke, sprich Freude verteilen und bereiten. Mit FoodBuzz sehe ich die Möglichkeit jedem das Passende zu vermitteln.

Eigentlich könnte man über jedes FoodStartup Romane erzählen. Mit FoodBuzz bringen wir zum einem FoodStartups mit Euch zusammen, zum anderen erzählen wir die Geschichte der Gründer hinter dem Produkt. Community-Aufbau als Vorstufe zu meiner persönlichen Traumrealisierung (mit einem Bus(UX-Mobil) und meiner Liebsten mit den coolsten FoodStartups durch Deutschland touren).

Hier kannst du einmalig einen Betrag spenden

Du willst uns monatlich mit einem Betrag unterstützen?

Vielen Dank an unsere Partner

Jetzt bist Du gefragt

Mit Dir wollen wir die Trends entdecken, besprechen, verbessern und den FoodStartups Feedback geben. Mit Dir möchten wir die FoodStartups auf die Strasse bringen. Sei Teil der Geschichte. Denn nur mit Dir kann sich das Produkt langfristig  etablieren.

Hier kannst du einmalig einen Betrag spenden

Du willst uns monatlich mit einem Betrag unterstützen?

Vielen Dank an unsere Partner