[et_pb_section fb_built=“1″ admin_label=“Header“ _builder_version=“3.22″ background_color=“#1a1844″ use_background_color_gradient=“on“ background_color_gradient_start=“#2b3ea0″ background_color_gradient_end=“#1a1844″ background_color_gradient_type=“radial“ background_color_gradient_direction_radial=“top right“ background_color_gradient_end_position=“45%“ background_image=“https://www.foodbuzz.de/wp-content/uploads/2020/04/podcast-01.png“ parallax=“on“ custom_padding=“0vw||0||false|false“ background_size__hover=“cover“ background_size__hover_enabled=“cover“][et_pb_row _builder_version=“3.25″ use_background_color_gradient=“on“ background_color_gradient_start=“rgba(26,24,68,0)“ background_color_gradient_end=“#1a1844″ background_color_gradient_overlays_image=“on“ background_image=“https://www.foodbuzz.de/wp-content/uploads/2020/04/podcast-02-1.png“ background_position=“top_center“ width=“100%“ max_width=“100%“ custom_padding=“|10%||10%||true“ animation_style=“slide“ animation_direction=“bottom“ animation_intensity_slide=“1%“ use_custom_width=“on“ width_unit=“off“ custom_width_percent=“100%“][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“3.25″ custom_padding=“|||“ custom_padding__hover=“|||“][et_pb_text _builder_version=“4.4.3″ text_font=“||||||||“ text_font_size=“20px“ text_line_height=“1.8em“ header_font=“Lato|900|||||||“ header_font_size=“82px“ header_letter_spacing=“1px“ header_line_height=“1.2em“ header_4_font=“Raleway|||on|||||“ header_4_font_size=“22px“ header_4_letter_spacing=“4px“ header_4_line_height=“1.6em“ text_orientation=“center“ background_layout=“dark“ max_width=“800px“ module_alignment=“center“ hover_enabled=“0″ text_font_size_tablet=““ text_font_size_phone=“14px“ text_font_size_last_edited=“on|desktop“ header_font_size_tablet=“62px“ header_font_size_phone=“38px“ header_font_size_last_edited=“on|phone“]

Pressemitteilung

LunchNow erfasst die Daten der Gäste, bietet eine digitale Speisekarte und kontaktloses Bezahlen

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section][et_pb_section fb_built=“1″ _builder_version=“4.4.3″ background_color=“rgba(224,157,0,0.61)“][et_pb_row _builder_version=“4.4.3″][et_pb_column type=“4_4″ _builder_version=“4.4.3″][et_pb_text _builder_version=“4.4.3″ text_text_color=“#000000″ text_font_size=“23px“ hover_enabled=“0″ link_option_url_new_window=“on“ link_option_url=“https://www.lunchnow.com/“]

Hamburg, Mai 2020 – Erste Lockerungen für Gastronomen. Seit dem 11. Mai dürfen Restaurants in Nordrhein-Westfalen wieder öffnen und weitere Bundesländer folgen. Damit Gastronomen ihr Lokal öffnen dürfen, müssen einige Auflagen eingehalten werden. Genau hier unterstützt LunchNow den Gastronomen mit bestimmten Funktionen in der App! Durch die neu eingeführte Payment-Funktion können Nutzer direkt über die App bezahlen. Durch das Anlegen eines Kontos in der App, erfolgt durch LunchNow die automatische Dokumentation von Kundendaten. Somit kann LunchNow das Vorhalten von den Kundendaten nach DSGVO-Richtlinien dem Gastronomen abnehmen. Da die LunchNow-App alle Gerichte der Gastronomen verwaltet, verfügt das Restaurant über eine digitale Speisekarte und kann somit die Hygienevorschriften entsprechend erfüllen.

Umsetzung von COVID-19 Richtlinien durch LunchNow

-Dokumentation und Vorhalten von Kundendaten
-Digitale Speisekarte
-Kontaktloses Bezahlen

Aufgrund der derzeitigen Situation bietet LunchNow allen Gastronomen den Service bis zum 30. Juli 2020 kostenfrei an. Dass heißt, die Service-Fee, sowie die Provision an LunchNow entfallen.

Über LunchNow
LunchNow ist ein digitaler Marktplatz, der Nutzern auf einen Blick Angebote zum Mittagstisch in ihrer Umgebung anzeigt. User können sich an bestimmten Tagen, zu genauen Uhrzeiten und in einem zuvor ausgewählten Restaurant zum Mittagessen verabreden und über die neue Chatfunktion direkt auch Einzelheiten des gemeinsamen Lunchs besprechen, ohne die App überhaupt verlassen zu müssen. Das LunchNow-Angebot umfasst mittlerweile 1.200 Partnerrestaurants in Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, München und Berlin. Der Marktplatz soll zukünftig auf ganz Deutschland sowie auf Österreich und die Schweiz ausgeweitet werden. Der Service ist für die Nutzer kostenlos. Partnerrestaurants können ihren Mittagstisch täglich auf LunchNow präsentieren und weitere Services, wie Unterstützung beim Marketing, in Anspruch nehmen.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Von Christine Arnoldt

Christine ist die gelebte Empathie und begeistert jeden noch so großen Foodstartupmuffel. Als Verlegerin und Autorin von Gründermetropole Berlin und Foodbuzz zieht sie die entscheidendenDrähte, um die richtigen Personen miteinander zu verknüpfen und neue Distributionskanäle für Sichtbarkeit aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar