KULAU ist mit dabei!

Stellt Euch doch bitte einmal vor

KULAU ist ein Bio-Lebensmittelunternehmen mit Sitz in Berlin-Prenzlauer Berg, das sich auf innovative und wohlschmeckende Produkte spezialisiert hat. Gestartet sind wir mit zahlreichen Produkten gewonnen aus der Kokosnuss, allen voran das Kokoswasser. Was damals noch Nischenprodukte in Europa waren, sind heute – auch dank KULAU – absolute Bestseller. Was so gut mit dem Trendprodukt Kokosnuss funktioniert hat, wünschen wir uns jetzt auch für unsere neue Produktreihe: essbare Algen und köstliche Lebensmittel aus Algen wie z. B. unsere Nori-Snacks. Wir sind nicht länger „nur“ das Kokosnuss-Unternehmen, sondern stehen viel mehr für ein wachsendes Sortiment unbekannter und vor allem unterschätzter Lebensmittel. Dabei ist ein fairer und nachhaltiger Umgang mit Menschen und Natur integrativer Bestandteil der Unternehmenskultur. 

Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Angefangen hat alles 2008 mit einer grünen Kokosnuss am Strand. Damals machte ich gerade im Rahmen meines Business-Studiums ein Auslandsjahr in Thailand und war begeistert vom Rohstoffwunder Kokosnuss und wie vielfältig es in Asien verarbeitet wird. Ich war schon immer passionierter Foodie und wollte genau diese leckeren Produkte nach Europa bringen, denn ich sah ein großes Potenzial für Kokoswasser & Co. Heute kann man sich gar nicht mehr vorstellen, dass es vor zehn Jahren in Deutschland im Kokosregal oft nicht viel mehr als Raffaelo und Bounty gab.  

die zukünftigen Pläne?

Kein Foodtrend bleibt von uns unentdeckt und die nächste Leckerei lässt sicher nicht mehr lange auf sich warten. Ganz aktuell haben wir unser MCT-Öl gelauncht, welches meiner Meinung nach viele Vorteile für Fitness- und Low-Carb-Fans bietet. Mein Team und ich tüfteln im Moment auch an interessanten und leckeren Algenprodukten, die leicht in den Alltag integriert werden können und „Lust auf Meer“ machen.  Ganz aktuell arbeiten wir aber an der Initiierung eines Algenprojekts, welches ausnahmsweise keine essbaren Früchte trägt. Wir möchten nachhaltige Verpackungen aus Algen herstellen und mit Partnern in Sri Lanka eine entsprechende Produktion aufbauen. Mehr kann ich derzeit aber noch nicht dazu sagen, denn das Projekt steckt noch in den Kinderschuhen, wie man so schön sagt. 

Wie kann man Dich unterstützen?

Spread the seaweed love! Essbare Algen sind nach wie vor ein absolutes Nischenprodukt in Deutschland und das werden sie wohl auch noch eine Weile bleiben. Es fällt schwer ein Produkt schmackhaft zu machen, welches beim Großteil der Bevölkerung mit negativen Eigenschaften behaftet ist, da man Algen sonst nur als etwas Lästiges im Pool oder Aquarium kennt. 

Wir haben uns da keiner einfachen Aufgabe gestellt, aber wir lieben Herausforderungen und glauben an das Potenzial des Meeresgemüses. Aus meinem eigenen Speiseplan ist es nicht mehr wegzudenken und ich freue mich über jeden neugierigen Foodie, der sich einfach mal traut ein Rezept mit Algen zuzubereiten oder unsere leckeren Nori-Snacks zu probieren. Algen bieten den berühmten Umami-Geschmack und können Gerichten eine ganz besondere Note verleihen. Außerdem ist es eines der nachhaltigsten Lebensmittel der Welt, welches zukünftig fest in unserer Ernährung verankert sein wird, da bin ich mir sicher. Also, Trendsetter werden und heute schon das Lebensmittel der Zukunft lieben lernen!  

KULAU bestellen