Stellt Euch doch bitte einmal vor
Wir von JoyBräu produzieren und vertreiben das weltweit erste alkoholfreie Proteinbier. Mit 21g Protein pro 0,33l Flasche kann unser innovatives Getränk mit seiner einzigartigen Rezeptur als leckere, erfrischende Alternative zu Proteinshakes dienen.
Unser junges Hamburger Start-Up wird von mir, Tristan, und meinem Mitgründer Erik geführt und wurde im Februar 2016 ins Leben gerufen. Nach rund zwei Jahren Entwicklung in Zusammenarbeit mit der TU Berlin wurde JoyBräu im Februar 2018 auf den Markt gebracht.  
Ziel unseres Unternehmens ist, der Fitnessszene eine schmackhafte Alternative zu den künstlich schmeckenden Proteinshakes zu liefern. Dabei setzen wir voll auf Qualität: unser alkoholfreies Proteinbier wird in Deutschland hergestellt und verzichtet vollständig auf künstliche Aromen, Farbstoffe oder Süßungsmittel. Sämtliche Inhaltsstoffe sind extrem hochwertig und sogar für Vegetarier und Veganer geeignet.
Tristan und Erik- Gründer von Joybräu

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Die Idee vom alkoholfreien Proteinbier entstand uns, kurz gesagt, aus Eigennutz. Wir beide hatten genug von den süßen und rein funktionalen Proteinshakes nach dem Training. Als leidenschaftliche Biertrinker und Hobbybrauer lag die Idee, die Wirkung von Proteinshakes mit dem Geschmack von Bier zu kombinieren, nahe. Dass die Umsetzung des Projekts so komplex und zeitintensiv sein sollte, hätten wir jedoch beide nicht gedacht. Ob die Produktentwicklung tatsächlich klappt, wussten wir erst Ende 2017 – nachdem wir bereits zwei Jahre in das Projekt investiert hatten.

02 die zukünftigen Pläne?

Im April 2018 hat JoyBräu den „Branchen-Oskar“ der Fitnessindustrie, den „FIBO Innovation & Trend Award“, gewonnen. Seit diesem Erfolg wächst unser Unternehmen stark – der weltweite Export und die schnelle Erschließung des deutschen Markts sind für uns die aktuellen Schwerpunkte.
In den nächsten Wochen wird JoyBräu in Spanien, Zypern und voraussichtlich auch Brasilien eingeführt. Vor allem in südlichen Ländern kommt unser leichtes, sommerliches Bier sehr gut an.

03 Wie lautet Eure Strategie für den handel?

JoyBräu ist vorerst ein Produkt, das primär die Fitnessbegeisterten und Leistungssportler anspricht. Für uns ist es daher entscheidend, dort vertreten zu sein, wo unsere Zielgruppe einkauft. In den ersten Monaten hat sich unser B2B-Vertrieb deshalb stark auf Fitnessstudios und Nahrungsergänzungsmittelshops konzentriert. Erste große Erfolge, wie den deutschlandweiten Verkauf über die Kette „Fitness First“ konnten wir bereits erreichen.
Wir stellen aber mehr und mehr fest, dass der Trend zu gesundheitsbewusster Ernährung auch in der generellen Bevölkerung immer mehr Fuß fasst und JoyBräu auch bei anderen Zielgruppen auf Begeisterung stößt. Unser Vertriebsteam soll in den nächsten Wochen massiv verstärkt werden, sodass wir Vertriebskanäle wie den Einzelhandel abdecken können.

Webseite von JoyBräu besuchen