HappY Coffe

Stellt Euch doch bitte einmal vor

Happy Coffee steht für frischen Spezialitätenkaffee aus fairem Direkthandel mit Kleinbauernkooperativen in Mexiko, Peru und Äthiopien. Alle unsere Specialty Coffee Bohnen sind Bio zertifiziert, werden in kleinen Mengen in einer Familienrösterei in Hamburg geröstet und immer frisch an unsere Kunden verschickt. Als reines Online Unternehmen haben wir uns auf eine besonders einfaches online Einkaufserlebnis spezialisiert, was unseren Kunden das Frische-Erlebnis aus einer Rösterei auch zu Hause oder im Büro ermöglicht. 

die zukünftigen Pläne?

Als Unternehmen ohne Office sind wir eher ein ungewöhnliches Exemplar im Markt der physischen Produkte. Das wollen wir gerne bleiben und auch künftig unseren Fokus auf das Online Geschäft legen. Dort wollen wir viele weitere Kunden erreichen und alle Offline-Prozesse (wie Röstung und Fulfillment) möglichst automatisieren. Vor allem geht es uns darum eine langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen, denn immerhin ist Kaffee mitunter DAS beliebteste Verbrauchsgut in Deutschland. Bereits heute liegt die Quote unserer Stammkunden bei über 70%. Viele davon nutzen schon unser bequemes und unverbindliches Kaffee Abo.

Perspektivisch können wir uns vorstellen das Konzept auch in anderen Ländern umzusetzen. Die Anbauregionen bleiben, aber aufgrund von Dingen wie Lieferschwellen, hohen Transportkosten, Kaffeesteuern und Diskussionen mit dem Zoll macht es in unserem Markt eher Sinn, jeweils direkt im Zielland zu rösten und den Kaffee von dort an die Kunden zu verschicken. Bis dahin fokussieren wir uns jedoch auf den weiteren Ausbau unserer Marke in Deutschland.

Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Gegründet wurde Happy Coffee 2008 von mir, Christian Häfner, aus einer Leidenschaft heraus. Als Kaffee-Junkie mit Büroalltag kam ich irgendwann mit hochwertigem Specialty Coffee in Kontakt und fing an zu hinterfragen, woher das Lieblingsgetränkt der Deutschen stammt. Wer mehr über Specialty Coffee erfahren will, kann das hier nachlesen. Dabei ist mir schnell klar geworden, dass Kaffee nicht gleich Kaffee ist. Die Kaffees, die im Supermarkt verkauft werden, sind meist nicht frisch, stammen aus einer nicht nachvollziehbaren Herkunft und schmecken meist einfach nicht gut! Das liegt daran, dass i.d.R. billige Bohnen verwendet werden bevor sie dann im Industrie-Röster verbrannt werden. Teilweise werden bei gemahlenen Kaffees sogar Äste und anderen Naturmaterialien untergemischt, um die Margen zu verbessern. Das ganz steht dann teilweise viele Monate oder gar Jahre im Regal, bevor es am Ende beim Kunden in der Maschine landet. Das Endprodukt hat dann nur noch wenig mit Kaffee zu tun und hilft eigentlich niemanden. Dem Kunden nicht und erst recht nicht den Bauern. 

Deshalb habe ich 2008 beschlossen einen Blog zum Thema „Fairer Kaffee“ zu starten und über das Thema aufzuklären. Gleichzeitig bin ich von Herzen Online Mensch und habe bereits andere Online Startups erfolgreich aufgebaut. Einige Jahre als Blogger später habe ich dann 2014 beschlossen ein eigenes Produkt auf den Markt zu bringen. Dafür habe ich mit einer kleinen Familienrösterei in Hamburg zusammengetan, die 100% hinter meinen Ansprüchen steht. Gemeinsam machen wir seitdem nicht nur richtig guten Kaffee, sondern unterstützen auch die Kleinbauernkooperativen jeweils vor Ort, z.B. mit neuem Werkzeug, Bildungsmaßnahmen, oder Kompensationen im Falle von schlechten Jahrgängen, in denen die Ernte z.B. aufgrund von Wetterbedingungen nicht so optimal ausgefallen ist. 

Wer im Supermarkt ein Kilogramm Kaffee für 8,99€ kauft und davon 2,19€ Kaffeesteuer, 59 Cent MwSt., Margen für Supermarkt, Röster, Importeur und Zoll abzieht, der weiss, dass nicht mehr viel beim Bauern ankommen kann. Auch wissen viele nicht, dass Kaffee ein Frischeprodukt ist. Das beste Aroma haben Bohnen etwa im Zeitraum zwischen 10 Tagen und 3 Monaten nach der Röstung. Für uns war deshalb eine weitere Herausforderung einen Online Vertrieb aufzubauen, bei dem der Kaffee möglichst frisch innerhalb weniger Tage beim Kunden landet. Das haben wir mittlerweile gut geschafft und liegen im Schnitt bei 7 Tagen, die zwischen Röstung und Kundenkontakt liegen.

Seit 2016 ist auch meine Frau Heidi mit im Happy Coffee Team und sorgt dafür, dass wir nicht nur viel Kaffee online verkaufen, sondern auch mit mittlerweile über 70.000 monatlichen Lesern eines von Deutschlands größten Kaffeemagazinen betreiben. Damit helfen z.B. mit Wissen über Zubehör, Anbaugebiete, Zubereitung und mehr.

 

Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Klar, darfst du. Wir sind noch ein sehr kleines Unternehmen und haben keine Investoren an Bord. Umso mehr freuen wir uns mittlerweile rund 1,5 Tonnen Kaffee im Monat zu verschicken, und zwar ausschliesslich online! Unsere Strukturen versuchen wir bewusst durch z.B. Verzicht auf ein festes Büro so schlank wie möglich zu halten und Prozesse dort zu automatisieren, wo es möglich ist. 

Ich freue mich auch sehr, dass bereits einige größere Unternehmen wie Chefkoch.de, einzelne Abteilungen in Krankenhäusern (z.B. in der Charité Berlin oder der Asklepios Klinik in Hamburg) oder z.B. auch Bankfilialien auf unseren Kaffee setzen und regelmäßig auch größere Mengen für ihre Mitarbeiter bestellen. Für diese Kunden bieten wir 15% Rabatt, versandkostenfreie Lieferung und garantierte Röstung am Tag der Bestellung

Ein zweites kleines Standbein ist mittlerweile auch unser Magazin geworden, in dem wir z.B. auch viele Produkte wie Kaffeevollautomaten, Milchaufschäumer oder Kaffeedosen testen, bewerten und empfehlen. Von jedem vermittelten Verkauf erhalten wir eine Affiliate Provision. 

Wie kann man Euch unterstützen?

Am besten einfach Kaffee in unserem Shop bestellen und sich selbst mal ein Bild davon machen, wie Kaffee schmecken kann. Wer regelmäßig bestellen möchte, der sollte sich unser Abo mal genauer anschauen. Dort bieten wir auch für Bestellungen mit nur einem Produkt 10% Dauerrabatt an. Ansonsten freuen wir uns natürlich über jede Form von Erwähnung (online oder offline). Alles, was uns hilft mehr Menschen zu erreichen, ist gut!

Webseite von Happy Coffe besuchen