Wir sind dopestudi0s,

ein junges Team aus Kreativen und Menschen, die voller Tatendrang sind, etwas Neues zu kreieren. Seit 2018 sind wir mit unserer Firma am Start, begannen unsere Arbeit als Digitalagentur. Für uns war aber immer klar, dass wir neben der spannenden Arbeit mit Kunden gerne an einem eigenen Produkt arbeiten wollen. 2019 ist es nun soweit!

Die Idee zum Startup 

kam unserem Gründer Leslie spontan im Zug von Mannheim nach Berlin. Er trinkt sehr gerne Mate und tat das ebenso auf dieser Zugfahrt. Nach all den Jahren wollte er eine neue Geschmacksrichtung, die es aber nicht gab: Mate mit Waldmeister – und für die Clubgänger auch fertig gemischt mit Vodka. Ab da war die Idee zur dopemate geboren. Die dopemate soll die erste Mate sein, die diese beiden Eigenschaften mitbringt, vegan ist und von der Community getragen wird.

Die zukünftigen Pläne?

Wir verstehen uns als Mate Ambassador und wollen möglichst vielen Menschen die Mate nahebringen. Darüber hinaus möchten wir an unserer dopemate weiterarbeiten, neue Editionen entwickeln, mit verschiedenen Creatoren aus der Kreativszene zusammenarbeiten und Europa in das dopemate-Fieber bringen. Wir brennen für unser Produkt – diese Leidenschaft wollen wir mit einer breiten Community teilen.

Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Natürlich! Die Produktion des Produkts wollen wir durch ein Crowdfunding finanzieren. Dieses läuft noch bis zum 01. Mai 2019 und ist auf www.startnext.com/dopemate zu finden.

Wie kann man Euch unterstützen?

In der aktuellen Phase kann man uns am besten unterstützen, wenn Menschen auf das Crowdfunding aufmerksam gemacht werden. Je mehr Menschen davon wissen und sich daran beteiligen, desto eher sind wir in der Lage das Produkt in die Regale zu bringen und unseren eigenen Ansprüchen an qualitativ hochwertige Zutaten und einem fairen Produkt gerecht zu werden.

dopemate Crowdfunding

Vielen Dank an unsere Partner